Allgemein

Aktueller Veranstaltungshinweis

Anlässlich der Härtsfelder Heimattage gestaltet die Kreisforstverwaltung Ostalbkreis und Heidenheim

am Sonntag, den 16. Juni 2024 ganztägig

einen Walderlebnistag im Waldgebiet Eichert bei Neresheim.

Der Walderlebnistag steht unter dem Motto „Wald – Deine Heimat“ und bietet ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Mitmachaktionen für Alt- und Jung. Alle interessierten Bürger sind zu dieser Veranstaltung sehr herzlich eingeladen.

Weitere Informationen finden Sie auf dem beigefügten Flyer.

Posted by Armin Ganzenmüller in Allgemein

Forstliche Förderung

Für Informationen zur Förderung forstlicher Maßnahmen (z. B. Erstaufforstung, Wiederaufforstung, Naturverjüngung, Jungbestandspflege, …) wenden Sie sich bitte ans zuständige Forstdezernat des Ostalbkreises (Telefon 07361 503-1662).

Posted by Armin Ganzenmüller in Allgemein

Bestellung von Pflanzen

Die Baumschule Wiedmann in Eschach hat im September letzten Jahres ihren Betrieb eingestellt. Die bisher geltenden Vergünstigungen für FBG-Mitglieder gibt es somit leider nicht mehr. Allerdings hat die Baumschule Sailer aus Druisheim (bei Donauwörth) die Baumschule Wiedmann übernommen, so dass Pflanzen bei der Baumschule Sailer bestellt und dann direkt in Eschach abgeholt werden können.

Wenn Sie also Interesse an einer Pflanzenbestellung bei der Baumschule Sailer haben, finden Sie die Kontaktdaten für die Bestellung auf der Homepage unter folgendem Link:  www.sailer-baumschulen.de

Dort können Sie auch die aktuelle Preisliste herunterladen.

Bei Bestellungen bitte die folgenden Vorgaben zur Bundgröße beachten.

Posted by Armin Ganzenmüller in Allgemein

Lehrfahrt der FBG in den Nationalpark Schwarzwald:

Unsere diesjährige Lehrfahrt findet von Freitag 21.06. bis Sonntag 23.06. statt und führt uns in den nun seit fast genau 10 Jahren bestehenden Nationalpark Schwarzwald.

Wir haben folgenden Ablauf geplant:

Freitag, 21.06.

Wir treffen uns um 14:00 Uhr am Westside-Parkplatz in Aalen und fahren dann in unsere Unterkunft, dem Hotel Rechtmurg 27 in Baiersbronn-Obertal mit anschließendem Abendessen.

Samstag, 22.06.

Wir fahren zum Nationalparkzentrum Ruhestein und starten von dort aus in mehreren Gruppen zu einer geführten Tour durch den Nationalpark. Wir haben 2 verschiedene Touren gebucht – eine etwas kürzere und leichtere und eine etwas längere und anspruchsvollere Tour.

  • Die Tour 1 „Wilde Wälder und Grinden“ ist etwa 5,5 km lang und dauert etwa 3 Stunden.
  • Die Tour 2 „Im Bann des wilden Sees“ ist etwa 7 km lang und dauert 4 Stunden. Sie führt über einen steilen Abstieg zum Wildsee hinab und stellt höhere Anforderungen an die Kondition und Geländetauglichkeit. Für diese Tour ist auf jeden Fall Trittsicherheit erforderlich.

Für beide Touren ist eine gute, wetterangepasste Ausrüstung und gutes Schuhwerk erforderlich.

Beide Gruppen werden bis 15:00 Uhr zurück beim Nationalparkzentrum sein. Im Anschluss besuchen wir dann gemeinsam das Nationalparkzentrum.

Das Abendessen findet dann wieder im Hotel statt.

Sonntag 23.06.

Nach dem Frühstück ist noch ein weiterer Programmpunkt geplant.

Danach fahren wir wieder nach Aalen zurück, wo wir am Nachmittag wieder ankommen werden.

Die Kosten für die Lehrfahrt werden etwa 250 – 270 € pro Person betragen. Darin enthalten sind 2 Übernachtungen (Einzel- oder Doppelzimmer) mit Frühstück und Abendessen, die Kosten für die Tour, der Eintritt ins Nationalparkzentrum und die Buskosten.

Um die Fahrt planen zu können, bitten wir alle Interessenten, sich möglichst zeitnah – spätestens bis zum 15.04.2024 – verbindlich mit dem Meldevordruck (Link bitte anklicken!) für die Lehrfahrt anzumelden. Hierbei müssen Sie auch angeben, ob Sie ein Einzel- oder ein Doppelzimmer benötigen und an welcher Tour Sie am 22.06. teilnehmen wollen.

Nach Ablauf der Anmeldefrist können wir dann die genauen Kosten der Fahrt kalkulieren. Danach erhalten die Teilnehmer weitere Informationen zum Ablauf der Lehrfahrt und zu den Kosten in einem gesonderten Schreiben.

Posted by Armin Ganzenmüller in Allgemein

Wichtig: Meldung der HVG zur aktuellen Holzmarktlage

Die HVG schickt uns regelmäßig Meldungen zur aktuellen Holzmarktlage.

Diese können Sie hier abrufen:

 

Hier die Kontaktdaten der Holzvermarktungsgemeinschaft Schwäbisch-Fränkischer Wald / Ostalb (HVG e.G.):

HVG e.G.

Ulmer Straße 80

73431 Aalen

 

Telefon:        07361 3600467

E-Mail:         info@holzvg.de

Internet:       www.holzvermarktungsgemeinschaft.de

 

Hier der Link zu den aktuellen Abrechnungssätzen der HVGAbrechnungssätze

Posted by Armin Ganzenmüller in Allgemein

Ergebnisse der PEFC-Flächenstichprobe am 07. und 08.12.2023

Die FBG Aalen – und damit alle ihre Mitglieder – ist gemäß den PEFC-Standards zertifiziert. Die Einhaltung der PEFC-Standards wird regelmäßig stichprobenartig kontrolliert. Deshalb fand am 07. und 08.12.2023 eine PEFC-Flächenstichprobe durch einen Auditor der DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH in Berlin statt. Dabei wurden 12 Waldbesitzer der FBG Aalen durch den Auditor besucht und die Einhaltung der PEFC-Standards kontrolliert.

Im Rahmen der Flächenstichprobe konnten keine Verstöße gegen die PEFC-Standards festgestellt werden. Der Auditor fand jedoch einige Punkte, die verbessert werden können und hat folgende Verbesserungsvorschläge gemacht:

  • Es wurde festgestellt, dass zum Schutz von Jungpflanzen noch Wuchshüllen aus erdölbasierten Materialien (Kunststoff) verwendet werden. Der Auditor weist darauf hin, dass Fege-, Verbiss- und Schälschutz aus erdölbasierten Materialien möglichst vermieden werden soll.
  • Es wurde festgestellt, dass Fichtenbestände teilweise sehr dicht stehen und längere Zeit nicht mehr durchforstet wurden. Der Auditor weist darauf hin, dass Fichtenbestände möglichst regelmäßig gepflegt und durchforstet werden sollen, um stabile und ertragreiche Bestände zu erhalten.
  • Es wurde festgestellt, dass auf einigen Waldflächen ein deutlicher Verbissdruck auf die Hauptbaumarten (insbesondere die Weißtanne) besteht. Der Auditor weist darauf hin, dass die betroffenen Waldbesitzer hier versuchen sollten, mehr Einfluss auf die Abschussfestsetzung und die Gestaltung von Jagdpachtverträgen zu nehmen.

 

Wenn Sie sich über die PEFC-Zertifizierung und die PEFC-Standards näher informieren wollen, finden Sie im Internet unter www.pefc.de umfangreiches Informationsmaterial sowie die aktuellen PEFC-Standards (Zertifizierungsstandards).

Posted by Armin Ganzenmüller in Allgemein

Sammelbestellung Sonderkraftstoff und Bio-Sägekettenhaftöl

Bei ausreichendem Interesse bieten wir auch diesen Sommer wieder eine Sammelbestellung für Sonderkraftstoff und Bio-Sägekettenhaftöl an. Für die Bestellung verwenden Sie bitte das beigefügte Meldeformular (Link bitte anklicken!).

Meldeschluss ist der 25.08.2024

Posted by Armin Ganzenmüller in Allgemein, Die FBG, Holzwirtschaft

Hinweis auf Privatwaldportal „WALD-WIKI“

Die Forstkammer Baden-Württemberg weist darauf hin, dass seit dem 21. März das Privatwaldportal „WALD-WIKI“ unter www.wald-wiki.de online verfügbar ist. Es bietet allen Waldeigentümern vielfältige Möglichkeiten zum breiten Wissens- und Erfahrungsaustausch rund um den eigenen Wald.

 

Posted by Armin Ganzenmüller in Allgemein, Forstpolitik

Gefahren durch Trockenschäden beim Laubholz

Durch die regional trockene Witterung der letzten Jahre gibt es auch im Ostalbkreis verstärkt Trockenschäden beim Laubholz (v. a. Buche und Buntlaubholz). Dadurch sind manche Bäume ganz abgestorben, oft sind aber auch nur einzelne Äste und Kronenteile betroffen. Trockene Äste und Kronenteile werden beim Laubholz sehr schnell brüchig und stellen dann eine immense Unfallgefahr dar. Beim Fällen besteht dann die große Gefahr, von herabfallenden Ästen und Kronenteilen getroffen zu werden. In den letzten Wochen sind hier auch schon einige schwere und tödliche Arbeitsunfälle passiert. Wir bitten deshalb unsere Mitglieder, bei der Holzernte in Laubholzbeständen (auch Mischbestände) um erhöhte Vorsicht und um umsichtiges Handeln. Betroffene Bäume sollten möglichst nicht umgekeilt werden, sondern mit einer Seilwinde aus sicherer Entfernung umgezogen werden.

Sofern sich im Bereich Ihrer Wälder öffentliche Straßen und Wege befinden, weisen wir weiterhin auf die Verkehrssicherungspflicht hin. Bitte kontrollieren Sie die Laubbäume entlang von Straßen und Wegen regelmäßig und entfernen Sie bei Bedarf dürre Äste und Kronenteile möglichst zeitnah.

Posted by Armin Ganzenmüller in Allgemein, Holzwirtschaft

Dringender Aufruf zum Borkenkäfermonitoring !

Aufgrund der Trockenheit in den letzten Jahren kam es v. a. bei Fichte und Tanne deutschlandweit zu teilweise extremen Trockenschäden und zu immensen Schäden durch den Borkenkäfer. Auch wenn der Ostalbkreis aufgrund eines etwas günstigeren Witterungsverlaufs von den extremsten Schäden bisher verschont wurde, ist die aktuelle Borkenkäferpopulation recht hoch. Der milde und stürmische Winter, bei dem einiges an Sturmholz angefallen ist lässt befürchten, dass es dieses Jahr wieder zu einer Massenvermehrung des Borkenkäfers kommen kann. Durch den kühlen April verzögert sich zwar der Schwärmflug des Buchdruckers etwas, trotzdem muss man bei entsprechendem Witterungsverlauf damit rechnen, dass sich die Situation schnell wieder verschärft.

Als wirksame Gegenmaßnahme sind ein intensives und regelmäßiges Monitoring der Bestände und eine zeitnahe Aufarbeitung des Sturmholzes und der vom Borkenkäfer befallenen Bäume erforderlich. Hier ist es besonders wichtig, dass vor allem im Frühjahr und Frühsommer die befallenen Bäume rechtzeitig erkannt und möglichst schnell aufgearbeitet werden, bevor sich die Käferpopulation „aufschaukeln“ kann.

Die FBG Aalen ruft deshalb alle Mitglieder dazu auf, sich im eigenen Interesse und auch im Interesse der Allgemeinheit an dem Borkenkäfermonitoring zu beteiligen und die eigenen Bestände regelmäßig zu kontrollieren und noch vorhandenes Sturmholz sowie vom Borkenkäfer befallene Bäume zeitnah aufzuarbeiten. Brutfähiges Material (Gipfel, Äste, Stammstücke) muss beseitigt werden (z. B. schnelle Abfuhr, Entrinden, Hacken von Restmaterial). Sprechen Sie bitte auch andere Waldbesitzer in Ihrem Bereich an, wenn Sie hier Borkenkäferbefall feststellen.

Aktuelle Informationen der Forstverwaltung:

Posted by Armin Ganzenmüller in Allgemein, Die FBG, Holzwirtschaft