Information zur Gründung einer Holzvermarktungsgemeinschaft (HVG) – Rückmeldung bis 15.12.2020

Nur ein solidarisches Zusammenwirken vieler Waldbesitzer und eine damit einhergehende Bündelung der Angebotsmenge kann ein angemessenes Gegengewicht zur Abnehmerseite (Sägeindustrie) schaffen. Auf Ebene der Landkreise Schwäbisch Hall, Rems-Murr-Kreis und Ostalbkreis entstand daher die Initiative, eine gemeinsame Holzvermarktungsgemeinschaft in Form einer Genossenschaft zu gründen, die dem Kleinprivatwald, dem Großprivatwald, dem Kommunalwald und dem Kirchenwald einen gemeinsamen, starken Marktzugang ermöglicht.

Die Vorstände der FBGen im Ostalbkreis sind davon überzeugt, dass die Teilnahme an der neuen Genossenschaft alternativlos ist und empfehlen den Beitritt. Uns ist es wichtig, hierzu die Zustimmung unserer Mitglieder zu erhalten. Leider lässt die Corona-Problematik aktuell eine Beschlussfassung im Rahmen einer Mitgliederversammlung nicht zu. Deshalb erbitten wir Ihre persönliche Rückmeldung bis 15.12.2020. Hierzu verweisen wir auf das beigefügte Informationsschreiben, das Sie hier herunterladen können sowie auf unser Rundschreiben, dass Sie Anfang November erhalten werden.

Die Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwäbischer Limes w. V. (FSL) wird der Genossenschaft übergangsweise beitreten, bis wir, die Mitgliedsforstbetriebsgemeinschaften der FSL, unseren Beitritt erklärt haben.