Gründung der Holzvermarktungsgemeinschaft Schwäbisch-Fränkischer Wald / Ostalb e.G. (HVG)

Nur ein solidarisches Zusammenwirken vieler Waldbesitzer und eine damit einhergehende Bündelung der Angebotsmenge kann ein angemessenes Gegengewicht zur Abnehmerseite (Sägeindustrie) schaffen. Auf Ebene der Landkreise Schwäbisch Hall, Rems-Murr-Kreis und Ostalbkreis entstand daher die Initiative, eine gemeinsame Holzvermarktungsgemeinschaft in Form einer Genossenschaft zu gründen, die dem Kleinprivatwald, dem Großprivatwald, dem Kommunalwald und dem Kirchenwald einen gemeinsamen, starken Marktzugang ermöglicht.

Die Holzvermarktungsgemeinschaft Schwäbisch-Fränkischer Wald / Ostalb e.G. (HVG) wird nun am 29. April 2021 gegründet und nimmt dann zum 01.07.2021 ihre Geschäftstätigkeit auf. Die HVG ist die Nachfolgeorganisation der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Schwäbischer Limes (FSL) und wird künftig den Verkauf von Rundholz aus dem Privat- und Körperschafswald der Landkreise Schwäbisch Hall, Rems-Murr-Kreis und Ostalbkreis durchführen. Durch die Bündelung der Holzmengen der drei Landkreise wird künftig ein gemeinsamer, starker Marktzugang ermöglicht.

Wir haben Sie bereits mit unserem Rundschreiben letzten November ausführlich über die Gründung der HVG informiert und dabei auch abgefragt, ob unsere Mitglieder grundsätzlich mit dem Beitritt der FBG Aalen zur HVG einverstanden sind. Da die Rückmeldungen allesamt positiv waren, gehen wir davon aus, dass die große Mehrheit unsere Mitglieder mit dem Beitritt zur HVG einverstanden ist.

Da letzten November aber noch nicht alle Details bekannt waren (insbesondere die Kosten für die Geschäftsanteile), benötigen wir laut unserer Satzung noch einen Beschluss der Mitgliederversammlung, um offiziell beitreten zu können. Hierfür ist aber zwingend die Durchführung einer Generalversammlung erforderlich, die wir zeitnah abhalten werden, sobald des die Corona-Situation zulässt.

Da viele FBGen im Ostalbkreis dieses Problem haben, wurde beschlossen, dass die FSL übergangsweise der HVG beitreten wird, bis wir, die Mitgliedsforstbetriebsgemeinschaften der FSL, unseren Beitritt erklärt haben.

Weitere Informationen zur HVG finden Sie auch hier.