Aufarbeitung von Schadholz im Wald wird weiterhin gefördert (Frist: 31.01.2021)

Das Landratsamt Ostalbkreis weist in einer Pressemitteilung vom 10.12.2020 auf folgendes hin:

Für Waldbesitzer besteht weiterhin die Möglichkeit, über die Förderrichtlinie „Nachhaltige Waldwirtschaft“ (Teil F) finanzielle Unterstützung für die Aufarbeitung von Sturm- oder Käferholz aus dem Jahr 2020 zu bekommen.

Waldbesitzer können auf Antrag für die Aufarbeitung des Schadholzes 6 Euro/Fm erhalten. Hinzu kommen weitere Fördertatbestände wie z.B. der Transport von Schadholz in Nass- und Trockenlager (5 – 7 Euro/Fm), die Entrindung (7 Euro/Fm) und das Hacken (80 Prozent der Kosten).

Die Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwäbischer Limes w. V. (FSL) bietet als besonderen Service zum zweiten Mal die Möglichkeit, sich einem Sammelantrag anzuschließen. Das vereinfacht das Verfahren für die Antragsteller erheblich. Außerdem ermöglicht der neue Sammelantrag auch denjenigen Waldbesitzern, eine Förderung zu erhalten, die bei Einzelbeantragung unter die Bagatellgrenze fallen würden.

Ein Merkblatt, alle nötigen Antragsunterlagen und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der FSL unter https://fslwv.de/service/forstliche-foerderung/ .

Achtung:   Die Unterlagen sind bis zum 31.01.2021 einzureichen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Geschäftsstelle der FSL.